Werdegang

Jutta Kulik
Jutta Kulik
Jutta Kulik
Schmelzecke


Jutta Kulik begann ihre Laufbahn in einer Künstlergruppe in Italien
mit eigenem Atelier in Triest.

Jutta Kulik
Schmelzecke

Mit ihrer Serie München an der Hand kehrte sie in ihre Heimat zurück
und begann in zeitloser Form klassische Geschichten zu erzählen.



In ihrer Arbeit mit Materialien wie Gold, Edelsteinen, Bernstein, Korallen oder Perlen,
ja im gesamten Repertoire der Goldschmiedekunst sucht Jutta Kulik immer das Absolute.
Bei diesem Anspruch ist kein Platz für Deko. Das Ergebnis sind klare Aussagen.


Aus dieser Haltung heraus favorisiert die Künstlerin die Verbindung von Acryl und Edelsteinen,
immer getragen vom Leitgedanken Schwerelos gewichtig!.
So entstehen zahlreiche Schmuckthemen wie zum Beispiel
Zuckerrand, Punk und Perle, Trésor, Lohn der Arbeit.


In Verbundenheit mit lichten Armreifen und Ringen wirken die Edelsteine
beinahe schwerelos. Ihre Brillanz und Strahlkraft stehen unmittelbar im Blickpunkt.
Das Schmuckstück findet zu seiner Person und die Person zu ihrem Schmuckstück.
Pretiosen zu Pretiosen